Konzept und Aufbau

Das Pfarreiblatt ist zentral für die Kommunikation in Pfarrei und Pastoralraum. Primär ist es die Informationsplattform für die eigene Pfarrei. Durch die Seiten der Zentralredaktion wird der Blick über die Pfarreigrenzen hinweg zur Kantonalkirche, zum Bistum und zur Weltkirche möglich.

 

Das Luzerner Pfarreiblatt setzt sich nach einem flexiblen Baukastenkonzept zusammen.

Die Zentralredaktion produziert vierzehntäglich sieben Inhaltsseiten sowie eine Titel- und eine Rückseite.

Die Pfarreien erstellen ihre eigenen Seiten und ergänzen diese mit Seiten der Zentralredaktion. Diese sind jeweils in einer Vorschau im Internet einsehbar.

 

Das Pfarreiblatt ist äusserst flexibel aufgebaut. Wir kennen kein Pfarreiblatt in der Schweiz, das bezüglich wechselnder Seitenzahl und Verteilung der Seiten im inhaltlichen Teil eine ähnliche Flexibilität bietet. Die Pfarreien bestimmen, wie viele Seiten sie selber erstellen oder von der Zentralredaktion beziehen.

Starke Argumente für das Luzerner Pfarreiblatt

  • Regelmässiger Kontakt zu den Pfarreiangehörigen
  • Wichtiger Informationsträger der Pfarrei
  • Breite Themenpalette dank Baukastensystem mit Zentralredaktion
  • Umfang wählbar
  • Unterstützung durch Zentralredaktion, Vorstand und Druckereien
  • Zusatznutzen: Einheften von Beilagen (Budget, Einladungen usw.) möglich
  • Förderung der Pastoralräume
  • Mitspracherecht an der Delegiertenversammlung

Technische Informationen zum Pfarreiblatt

  • Erscheinungsweise: 12 oder 22 Ausgaben pro Jahr
  • Format: 17 × 24 cm oder 24 × 34 cm
  • Umfang: ab 8 Seiten (für Presseförderung sind mindestens 12 Seiten nötig)
  • Farbigkeit: 4-farbig
  • Seitenaufbau: variabel, gemäss Konzept
  • Versand: adressiert oder in alle Haushalte

 

Über die Kosten informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Beispiel-Pfarreiblätter


 

Kontakt

Dominik Thali

Zentralredaktor

 

Telefon: 041 419 48 24

E-Mail: info(a)pfarreiblatt.ch

Dominik Thali, Zentralredaktor